Ein Hack erfreut sich derzeit einiger Beliebtheit unter beinharten VR-Nerds, bei dem man die der VR entfernt und sie als Ersatz für die Fresnel-Linsen der oder Vive austauscht. Alles, was man außer der VR-Smartphone-Halterung dafür braucht, sind neben etwas handwerklichem Geschick Adapter aus dem 3D-Drucker und eine passende Datei, um Verzerrungen ausgleicht. Das Ergebnis: keine Lichtreflexionen mehr und ein klareres Bild.

Good bye Fresnel: Linsen der Gear VR in der HTC Vive

HTC Vive und Vive Pro besitzen wie die Oculus Rift Linsen mit dem charakteristischen Fresnel-Schliff. Das bringt zwei Probleme mit sich: Es können in manchen Situationen störende Lichtreflexionen auftreten, die auch unter dem Namen Godrays bekannt sind. Zudem geht der ringförmige Schliff auf Kosten der Bildqualität, die Klarheit leidet. Wen diese beiden Eigenschaften massiv stören, kann über einen Umbau nachdenken und der HTC Vive sowie der Vive Pro die Linsen der Gear VR verpassen – allerdings auf eigene Verantwortung, denn mit dem Umbau entfällt die Garantie für beide Headsets.

Alles, was man für die Operation benötigt, erklärt und zeigt beispielsweise Bit6x3 in einem rund achtminütigem Video auf YouTube. Außerdem stellt er einige weitere Hilfen online. Wie man die Linsen entfernt, sieht man beispielsweise auf der Webseite von iFixit. Um die Linsen der VR-Halterung in die HTC Vive oder Vive Pro zu verfrachten, benötigt man passende Adapter, da die Gear-Linsen etwas kleiner ausfallen. Die Adapter kommen aus dem 3D-Drucker, die Datei für den Ausdruck sowie weitere Informationen stehen auf Thingiverse bereit – wer keinen eigenen Drucker besitzt, kann auf einen der Dienstleister im Netz zurückgreifen.

Achten muss man beim Einbau darauf, dass die flache Seite der Linse einem zugewandt ist, wenn man sie in den Adapter drückt. Ist diese – für HTC Vive und Vive Pro identische – Prozedur geschafft, steht dem neuen Erlebnis noch eine letzte Hürde entgegen. Es gibt noch Files, um tonnenförmige Verzerrungen auszugleichen, passende Scripts für HTC Vive und Vive Pro stehen getrennt zur Verfügung. Wir empfehlen, auf die über Thingiverse genannten Links zurückzugreifen.

Marcel Magis

AboutMarcel Magis

Marcels virtueller Einstieg in virtuelle Welten war William Gibsons Neuromancer. Der Cyberspace wurde hip und es gab einige Versuche, die Vision zu verwirklichen. 2001 arbeitete er mit Kai Krause auf der Byteburg zusammen, danach schrieb und bloggte er für verschiedene IT-Magazine wie die c’t. Mit dem Einstieg als freier Redakteur bei den VR-Nerds erfüllt sich ein Traum von ihm.



Source link
thanks you RSS link
( https://www.vrnerds.de/hack-linsen-der-gear-vr-in-htc-vive-pro-/)

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here